Über uns

Das Büro des Teams ist auf Burg Lichtenberg im alten Wohnhaus der Familie Schamari gelegen, welches eigens für dieses Projekt umgebaut wurde.

Musikantenlandbüro auf Burg Lichtenberg

Aufgaben des Musikantenlandbüros

  • Unterstützung von Kulturschaffenden, Vereinen und Ehrenamt
  • Transformation der Museen auf der Burg Lichtenberg und Mackenbach
  • Organisation und Durchführung von Kulturveranstaltungen und Beteiligungsformaten
  • Netzwerk- und Schnittstellenarbeit

Kontakt

E-Mail: musikantenlandbuero@kv-kus.de
Telefon: +49 151 558 631 09

 

Elaine Neumann - Projektleitung

Seit August 2021 leite ich das Projekt "Westpfälzer Musikantenland". Ich freue mich, der Region, in der ich seit 2019 sesshaft geworden bin, etwas durch diese Arbeit zurückgeben zu können. Bei der Projektleitung profitiere ich von meiner Theatererfahrung in organisatorischen und künstlerischen Bereichen und meinen Vorkenntnissen in Bezug auf Beteiligungsprozesse durch meine Arbeit im GenerationenBüro Alt & Jung in der Gemeinde Tholey. Die Förderung der regionalen Kulturlandschaft im Rahmen des "Westpfälzer Musikantenlandes" bedeutet für mich gemeinsam mit engagierten Menschen vor Ort Zukunft zu gestalten und zu einem gelingenden Gemeinwesen mit nachhaltigen Strukturen beizutragen. In meiner Funktion als Projektleitung bin ich auch Mitglied in der Projektsteuerung und beratendes Mitglied im Entscheidungsgremium.

   

Theresa Mai - Umsetzungsmanagerin

Theresa Mai ist seit Anfang April 2021 im Projekt. Sie ist zuständig für die Pflege der Webseite, die Organisation und praktische Umsetzung von Veranstaltungsreihen und hält den Kontakt zu unseren Ehrenamtlichen. Sie ist selbst im Landkreis, in der Gemeinde Selchenbach, aufgewachsen und hat mehrere Jahre lang in der BigBand "Knallbonbons" und "Urknällchen" in St. Wendel am Saxophon mitgespielt. Für das Studium in Geschichte und Buchwissenschaft ist sie in Mainz und Bologna gewesen und hat ihren Masterabschluss in Buchwissenschaft absolviert und promoviert derzeit im Bereich der Sozialhistorischen Migrationsforschung.

Ich finde das TRAFO-Projekt "Westpfälzer Musikantenland" eine großartige Initiative, um Kultur als Standortfaktor in der Westpfalz weiter zu fördern und die historische Tradition der Wandermusikanten als identitätsstiftendes Merkmal in der Gesellschaft wieder bewusst zu machen. Hierbei mitzuwirken und mich mit Leidenschaft aktiv einzubringen und mit den Ehrenamtlichen zusammenarbeiten zu dürfen, ist ein großes Privileg! Insbesondere die Transformation der beiden Museen begeistert mich und hoffe hier meinen Beitrag leisten zu können!

 

Ella Vudarskaja - Mittelbewirtschaftung

Nach meinem Studium Musikmanagement habe ich als Eventmanagerin gearbeitet. Die Veranstaltungsbranche lehrte mich schnell immer flexibel zu sein und mir eine schnelle Auffassungsgabe anzueignen, denn ich fand mich täglich vor neuen Herausforderungen wieder. Seit September 2021 stelle ich mich gerne meinen neuen Aufgaben in der Mittelbewirtschaftung für das TRAFO-Projekt.

 

Raphael Reichhart - Schnittstelle Verwaltung & Finanzen

Ich bin seit der Beendigung meines dualen Studiums (2011-2014) beim Landkreis Kusel als Verwaltungsbetriebswirt tätig und betreue als Haushälter die Finanzen des Landkreises. Im TRAFO-Projekt diene ich als Verbindungsstelle zwischen dem Musikantenlandbüro und der Kreisverwaltung Kusel. Weiterhin unterstütze ich das Musikantenlandbüro bei allen Fragen rund ums Geld.

Ich hoffe, dass die einmalige Chance, welche dem Landkreis Kusel durch die Förderung der Kulturstiftung des Bundes entsteht, dazu führt, dass das Wandermusikantentum in der Region wieder stärker verankert und die Kultur im ländlichen Raum gestärkt wird.

 

Jannis Dick - FSJ Kultur

Mein Name ist Jannis und ich mache im Jahrgang 2021/2022 ein FSJ bei der Kreisverwaltung Kusel im Rahmen des TRAFO-Projektes der Landkreise Kusel und Kaiserslautern. Ich bin 19 Jahre alt und habe vor meinem FSJ erfolgreich mein Abitur bestanden. In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit Mode und Autos und strebe künftig eine Ausbildung in einem Verwaltungsberuf an, wobei mir dieses FSJ schon jetzt bei der Orientierung sehr geholfen hat.

Katja Altmeyer

Katja Altmeyer ist seit Ende Mai 2021 Mitglied im inhaltlichen Leitungsteam. Zudem ist sie die Schnittstelle zwischen dem TRAFO-Projekt „Westpfälzer Musikantenland“ und den kommunalen Verwaltungen sowie den Akteuren und Allianzen der Region. In ihrer Funktion als Projektsteuerung ist sie auch beratendes Mitglied im Entscheidungsgremium.

Dr. Georgia Matt-Haen

Kulturbeauftragte Dr. Georgia Matt-Haen ist Projektverantwortliche des Kooperationspartners Landkreis Kaiserslautern. Seit der Bewerbungsphase für das gemeinsame TRAFO-Projekt ist sie an der inhaltlichen Projektsteuerung verantwortlich beteiligt. In ihrer Funktion als Projektsteuerung ist sie auch beratendes Mitglied im Entscheidungsgremium.

Staatssekretär Prof. Dr. Jürgen Hardeck

folgt in Kürze

Landrat Otto Rubly, Landkreis Kusel

"Kultur ist Standortfaktor und Lebensqualität“ so beschreibt der Landrat des Landkreises Kusel, Otto Rubly, kurz und treffend das Bestreben, die Region attraktiv zu gestalten und dem demografischen Wandel entgegenzutreten. „TRAFO gibt uns den entscheidenden Impuls und auch die Möglichkeiten, unsere ganze Region voranbringen“. Es ist an der Zeit unser Alleinstellungsmerkmal, das „Westpfälzer Wandermusikantenland“, mit seinen beiden Museen, dem Pfälzer Musikantenland-Museum auf Burg Lichtenberg und dem Westpfälzer Musikantenmuseum in Mackenbach in die Zukunft zu führen. Ich freue mich besonders, diesen Weg zusammen mit unseren Partnern, dem Landkreis Kaiserslautern, dem Land Rheinland-Pfalz, der ZukunftsRegion Westpfalz und der Gemeinde Mackenbach zu gehen. Jetzt, wo die Entscheidung für unsere Projektidee positiv ausgefallen ist, freuen wir uns, gemeinsam mit den Kulturschaffenden der Region, die Ideen einer lebendigen Musikkultur in die Tat umzusetzen.

Landrat Ralf Leßmeister, Landkreis Kaiserslautern

Schon die Entwicklungsphase unseres gemeinsamen Projektantrages hat Meilensteine in der interkommunalen Zusammenarbeit gesetzt. Jetzt freuen wir uns auf die gemeinsame Umsetzungsphase unseres ambitionierten Vorhabens, wobei nicht nur die beiden Museen in ihrer Struktur gestärkt hervorgehen, sondern wir unserem gemeinsam gesetzten Ziel näherkommen werden, mit den unterschiedlichsten Akteuren die Musikkultur in unserer Region nachhaltig auszubauen. Ich bin mir sicher, dass es uns gelingen wird, mit frischen Akzenten der Gegenwart der hier ursprünglich verwurzelten Musikantentradition nachhaltig neue Bedeutung und aktuellen Wert zu geben.

Dr. Hans-Günther Clev, Geschäftsführer ZukunftsRegion Westpfalz e.V.

folgt in Kürze

Bärbel Holzmann, Leiterin des Museums Mackenbach

folgt in Kürze

Roland Lißmann, Kreiskantor

folgt in Kürze

Daniel Schäffner, Bürgermeister der Gemeinde Mackenbach

folgt in Kürze

Teilen Sie diese Seite auf: